ÖH Uni Graz ÖH Uni Graz

Startseite » Betriebskostenstichtag – 30. Juni

Betriebskostenstichtag – 30. Juni

Die Betriebskosten über das Jahr 2012 mussten nach dem MRG bzw. WGG spätestens zum 30.06. gelegt werden. Sollte die Legung noch nicht erfolgt sein, besteht ab jetzt die Möglichkeit den Vermieter mittels Schlichtungsstellenantrag zur Abrechnungslegung zu zwingen. In Gemeinde ohne Schlichtungsstelle muss dieser Anspruch vor dem Bezirksgericht verfolgt werden. Vor Einleitung des Verfahrens wird empfohlen den Vermieter auf schriftliche Weise auf seine im MRG normierte Legungsverpflichtung hinzuweisen. Anders gestaltet es sich bei der Abrechnung von Heiz- und Warmwasserkosten. Deren Abrechnung muss binnen sechs Monaten ab Ende der Abrechnungsperiode gelegt werden. Wenn die Abrechnungsperiode zum Beispiel mit August endet, dann hat der Wärmeabgeber die Abrechnung spätestens mit 28.2. des Folgejahres zu legen. Bei einer ABGB Miete, also meist im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser hängen die Abrechnungsmodalitäten von der Vertragsvereinbarung ab, hier gibt es nur bedingt gesetzlichen Vorgaben. Jedenfalls sind auch hier bei Betriebskostenvorauszahlungen regelmäßige Abrechnungen vom Vermieter zu erstellen. Gibt es keine vertraglichen Vereinbarungen, gilt hier grundsätzlich §1099 ABGB. Dann sind sämtliche Lasten vom Vermieter zu tragen.