ÖH Uni Graz ÖH Uni Graz

Startseite » Finanzielles » SelbsterhalterInnenstipendium

SelbsterhalterInnenstipendium

Das SelbsterhalterInnenstipendium ist eine Sonderform der Studienbeihilfe die man erhält, wenn man sich mindestens vier Jahre zur Gänze selbst erhalten hat.

 

Allgemeines zum SelbsterhalterInnenstipendium

Folgende Fragen sind bei beim SelbsterhalterInnenstipendium und bei der normalen Studienbeihilfe gleich zu beantworten. Deswegen hier nur die Links zu den entsprechenden Fragen/Antworten bei der normalen Studienbeihilfe.

Wie stellt man einen Antrag?
Antragsfrist
Wie lange hast du Anspruch auf Studienbeihilfe?
Welchen Leistungsnachweis musst du erbringen?
Fristen für den Leistungsnachweis
Regelungen für Studienwechsel
Wie hoch ist die Verdienstfreigrenze bei der Studienbeihilfe?
Zweitstudium

 

Inhaltsverzeichnis zum SelbsterhalterInnenstipendium

Wer hat Anspruch auf das SelbsterhalterInnenstipendium?
Wie hoch ist das SelbsterhalterInnenstipendium?
Können Probleme auftreten wenn ich bereits einmal studiert habe?
Formulare
Hast du noch Fragen?
Weitere Infos

Wer hat Anspruch auf das SelbsterhalterInnenstipendium?

Beim SelbsterhalterInnen- Stipendium gelten die allgemeinen Voraussetzungen für den Bezug von Studienbeihilfe. Das elterliche Einkommen wird für die Berechnung des SelbsterhalterInnenstipendiums nicht berücksichtigt.

Zusätzlich musst du folgenden Voraussetzungen erfüllen

  • sie zumindest durch vier Jahre (48 Monate) vor dem ersten Beihilfenbezug Einkünfte bezogen haben UND
  • diese Einkünfte jährlich zumindest € 8.580,- (Brutto minus Sozialversicherung) betragen haben.

Zeiten des Präsenz- oder Zivildienstes gelten jedenfalls als Zeiten des Selbsterhaltes. Waisenpension und Lehrzeiten können bei entsprechender Höhe bei der Ermittlung des Selbsterhaltes berücksichtigt werden.

Wie hoch ist das SelbsterhalterInnenstipendium?

Der höchstmögliche Betrag beträgt 801 Euro.

Der Betrag vermindert sich um

  • um den Jahresbetrag der Familienbeihilfe und des Kinderabsetzbetrages. Bei Studierenden über 24 Jahre (in Sonderfällen: über 25 Jahre) wird dieser Betrag nicht abgezogen.
  • um den € 10.000,- übersteigenden Betrag des Jahreseinkommens der/des Studierenden
  • um die zumutbare Unterhaltsleistung der Ehegattin/des Ehegatten oder der eingetragenen Partnerin / des eingetragenen Partners der/des Studierenden.
  • um die Unterhaltsleistung der geschiedenen Ehegattin/des geschiedenen Ehegatten bzw. der aufgelösten eingetragenen PartnerIn.

Können Probleme auftreten wenn ich bereits einmal studiert habe?

 

Formulare

Die Formulare findest du auf der Download-Seite der Stipendienstelle.

 

Hast du noch Fragen?

In einigen Fällen ist das Studienförderungsgesetz sehr kompliziert. Wenn du genauere Informationen haben willst, empfehlen wir dir einen Blick in die Sozialbroschüre ÖH 2018, oder du schaust bei uns im Sozialreferat vorbei.

 

Weitere Infos

Homepage der Studienbeihilfenbehörde
Sozialbroschüre ÖH 2018